Regionalentwicklung Stadt Waischenfeld Ortsteil Nankendorf

Die Stadt Waischenfeld hat sich als Mitglied innerhalb der Interkommunalen Kooperation „Markgräfliche Kulturregion Bayreuth/Land – Grüne Entwicklungsimpulse“ mit der Leitkommune Bayreuth im Rahmen des Wettbewerbsverfahrens „Nachhaltige Stadt-Umland-Entwicklung“ des Programms EFRE (Europäischer Fond für regionale Entwicklung von 2014-2020) rechtzeitig im Jahr 2014 beworben.

Europäischer Fond für regionale Entwicklung

Für die Erstellung eines Konzepts für die Integrierte Räumliche Entwicklungsmaßnahmen (IRE) wurde deshalb die Arbeitsgemeinschaft der Büros Schirmer und WGF (Würzburg/Nürnberg) mit der Erstellung des IRE beauftragt.

Am 19.12.2014 wurde das Konzept im Bayerischen Staatsministerium des Innern eingereicht. Mit einer Bewertung im EFRE-Wettbewerbsverfahren wird im 1.Quartal 2015 gerechnet.

Weiterlesen →


St. Martinus Kirche Dachsanierung

Bereits vor einem Jahr hat der Kirchenrat der Pfarrei St. Martin zur Spende zum Erhalt der Barockkirche beim Fest zur Ewigen Anbetung aufgerufen, denn es steht die Erneuerung des Kirchendaches an.

Laut dem Ausgabe des Nordbayerischen Kuriers vom 20. November 2014 sind die Kosten für die Sanierungsmaßnahme enorm. Das Ingenieurbüro für Tragwerksplanung Burges+Döhrng aus Bayreuth schätzt die Kosten auf 475.000 Euro.

Die Stadt Waischenfeld will sich laut der letzten Stadtratsitzung vom 18. November 2014 finanziell beteiligen. Die Kirchenpflegerin Marianne Teufel erläuterte die Situation: Es wurde vom genannten Ingenieurbüro das Gebäude gründlich untersucht und aufgrund dieser Informationen ein Tragwerkgutachten erstellt. Darin wurde festgestellt, das dringend Handlungsbedarf besteht.

St. Martinus Kirche im Jahr 2014

Weiterlesen →


Stadtrat stimmt Errichtung der Funkmasten zu

Die Errichtung von BOS-Funkmasten, also der Masten für den behördlichen Digitalfunk mit Tetrafunktechnik, waren Thema im Stadtrat. Gegen die Stimme von Dr. Udo Lunz (SPD) stimmten die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses der Errichtung einer BOS-Basisstation auf der Flurnummer 331 der Gemarkung Löhlitz trotz Widerstand Löhlitzer Bürgern zu.

Dieser Mast war einst oberhalb von Nankendorf geplant und nach Protesten und der Gründung einer Bürgerinitiative „Tetrafunk-freie-Gebiet Waischenfeld“ dorthin verschoben worden. Wie Bürgermeister Pirkelmann (BBS) erklärte, habe der Stadtrat auch die Verpflichtung, für eine Funkverbindung der Feuerwehren zu sorgen. Selbst wenn der Stadtrat ablehne, wäre dies eine hoheitliche Aufgabe des Freistaats und der Mast würde auch ohne Zustimmung der Stadt gebaut werden.

Funkmast bei Hamburg-Cranz

Weiterlesen →