Waischenfelder Stadtrat verabschiedet Haushalt 2013

Einstimmig verabschiedete der Stadtrat einen Rekordhaushalt 2013 mit einem Gesamtvolumen von rund 7,66 Millionen Euro und einer geplanten Neukreditaufnahme von rund 1,46 Millionen Euro. Insgesamt belaufen sich die Investitionen in diesem Jahr auf rund 3 Millionen Euro. Aus dem Vermögenshaushalt des vergangenen Jahres kann dafür eine Rücklage in Höhe von rund 450.000 Euro übernommen werden. Bis zum Jahresende wird die Stadtverschuldung wegen der hohen Investitionen und des Baugebiets Waischenfeld-Nord von rund 5,6 auf 6,7 Millionen Euro ansteigen. Die Pro-Kopf Verschuldung betrüge dann 2.130 Euro.

Laut Bürgermeister Pirkelmann (BBS) sei der Haushalt 2013 vor allem durch einen deutlichen Anstieg des Verwaltungshaushaltes um rund 267.000 Euro im Vergleich zum Vorjahr geprägt. Dies liegt nicht nur an den Tariferhöhungen bei den Mitarbeiterlöhnen, sondern an kaum beinflussbaren Steigerungen der Energiekosten.

Haushalt 2013 Stadt Waischenfeld

Weiterlesen →


Waischenfelder Stadtrat verabschiedet Haushalt 2011

In der aktuellen Stadtratssitzung, die am 12. April in Waischenfeld im Sitzungssaal des Mehrzweckhaus am Bischof-Nausea-Platz stattgefunden hat, wurde der Haushaltsplan 2011 mit einem Gesamtvolumen von 7,68 Millionen Euro vom Waischenfelder Stadtrat einstimmig genehmigt.

Rund 3,7 Millionen Euro sollen in diesem Jahr in Infrastrukturmaßnahmen investiert werden. Diese Summe wird nur durch die Gesamtzuschüsse von 2,23 Millionen Euro möglich. Deswegen muss ein neuer Kredit von 830.000 Euro aufgenommen werden, der aber die Nettoneuverschuldung bis zum Jahresende um 600.000 Euro auf rund 6 Millionen Euro ansteigen lässt.

“Für die Zukunft sei der Anstieg der Stadtverschuldung nicht beängstigend..”

..so Bürgermeister Edmund Pirkelmann nach der Stadtratssitzung. Im Vergleich zum Jahr 2006 wird die Stadt Waischenfeld bis zum Jahresende 1,3 Millionen Euro weniger Schulden haben.

Waischenfelder Gesamthaushalt 2011

Weiterlesen →