Die Kategorie "Radfahren und Wandern"

Hier sind alle Beiträge aufgelistet, die in die Kategorie Radfahren und Wandern einsortiert wurden. Sie haben die Möglichkeit, den RSS-Feed speziell nur für diese Kategorie zu abonnieren.

Impressionen der Radweg-Einweihung

Wie wir berichteten, fand vor zwei Wochen an dem doch recht kühlen Sonntag die Einweihung des neuen Radwegs zwischen Nankendorf und Waischenfeld statt. Dabei war auch der Bayerische Staatsminister des Inneren, Herrn Joachim Hermann gekommen, um mit seinen Elektro-Fahrrad die neue Strecke hin und wieder zurückzufahren.

Der Ort der Festivitäten war in Waischenfeld am Sportplatz mit Festzelt. Dabei wurde der Radweg durch Pfarrer Dettenthaler und Pfarrer Dr. Zeh gesegnet. Verkehrsfreigabe des Radweges und Durchschneiden des Bandes mit gleichzeitigen Steigenlassen der Ballons durch die Kinder in einem Luftballonwettbewerb.

Das Radwegschild an der Holzbrücke zur Nankendorfer Mühle

Weiterlesen →


Kostenerhöhung des Geh- und Radwegs

Die Gesamtkosten des Geh- und Radwegs zwischen Nankendorf und Waischenfeld, den voraussichtlich Innenminister Joachim Herrmann am 29. April 2012 offiziell in Betrieb nehmen wird, erhöhen sich mit zusätzlichen 150.000 Euro auf rund 1,85 Millionen Euro, erklärte erster Bürgermeister Pirkelmann bei der Bürgerversammlung.

Der neue Geh- und Radweg von Nankendorf Richtung Waischenfeld

Weiterlesen →


Radweg Nankendorf – Waischenfeld asphaltiert

Seit Beginn der Bauarbeiten vor einem Jahr im Herbst 2010 gingen die Arbeiten am Geh- und Radwegs zwischen Nankendorf und Waischenfeld phasenweise nur schleppend voran. Nun ist Besserung in Sicht: Seit circa einer Woche arbeitet die beauftragte Baufirma Anton Höllein aus Bamberg mit Hochdruck an der Fertigstellung des Radwegs.

Es wurde bereits die Strecke von Nankendorf bis zur Kurve vor dem Busunternehmen Gick asphaltiert. An der neuen Stahl-Beton-Brücke und am Geländer an der Wiesent in Nankendorf wurden die Edelstahlgitter eingesetzt. Der Bau des 1,7 Millionen Euro teuren Radwegs geht deshalb nun in die beschleunigte Endphase. Denn dieser muss bis zum Ende des Jahres komplett fertig gestellt sein, ansonsten wird der 85 Prozent Zuschuss des Freistaats Bayern für den Bauherrn die Stadt Waischenfeld, nicht zugeteilt.

Der Radweg zwischen Nankendorf und Waischenfeld ist fast komplett asphaltiert

Weiterlesen →