Stadtrat stimmt Errichtung der Funkmasten zu

Die Errichtung von BOS-Funkmasten, also der Masten für den behördlichen Digitalfunk mit Tetrafunktechnik, waren Thema im Stadtrat. Gegen die Stimme von Dr. Udo Lunz (SPD) stimmten die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses der Errichtung einer BOS-Basisstation auf der Flurnummer 331 der Gemarkung Löhlitz trotz Widerstand Löhlitzer Bürgern zu.

Dieser Mast war einst oberhalb von Nankendorf geplant und nach Protesten und der Gründung einer Bürgerinitiative „Tetrafunk-freie-Gebiet Waischenfeld“ dorthin verschoben worden. Wie Bürgermeister Pirkelmann (BBS) erklärte, habe der Stadtrat auch die Verpflichtung, für eine Funkverbindung der Feuerwehren zu sorgen. Selbst wenn der Stadtrat ablehne, wäre dies eine hoheitliche Aufgabe des Freistaats und der Mast würde auch ohne Zustimmung der Stadt gebaut werden.

Funkmast bei Hamburg-Cranz

In der anschließenden Stadtratssitzung wollte zweiter Bürgermeister Paul Lindner (CSU) dann wissen, wo der weitere BOS-Standort bei Eichenbirkig geplant ist. Dieser sei nun von Unteraisfeld mehr in Richtung Eichenbirkig verschoben worden. Laut Linder seien nun die Bürger von Eichenbirkig verunsichert. Darüber konnte Pirkelmann jedoch keine Auskunft geben, da dieser Standort auf dem Gebiet der Nachbargemeinde Kircharhorn liegt. Bis zur nächsten Sitzung will er jedoch genauere Informationen über diesen Standort einholen.

Quelle: Nordbayerischer Kurier, Print-Ausgabe vom 11. April 2013

Foto: flickr.com/photos/fm4a (nicht mehr online verfügbar)

Was denken Sie über dieses Thema? Mit der Kommentarfunktion können Sie gerne hier Ihre Meinung hinterlassen. Wir freuen uns darauf. Auch sind wir per RSS-Feed, Twitter, Facebook und E-Mail erreichbar.


Teilen


Anzeigen


2 Kommentare

Servus, erschreckend, dieses Thema. Ich bin echt geschockt, schaut der Mast denn tatsächlich so aus wie auf diesem Foto abgebildet?


Hallo Vroni, danke für dein Kommentar! Das Foto vom Artikel ist ein Beispielfoto, aber so oder so ähnlich wird der 40-50 Meter hohe Funkmast leider aussehen. Meiner Meinung nach ist das Aussehen weniger wichtig, denn die Tetra-Funktechnik wurde wie GSM in den 1990er Jahren laut Wikipedia entwickelt und gilt heute als veraltet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Tetrafunk
Alle Artikel über den Behördenfunk findest du bei uns mit dem Schlagwort „Behördenfunk“:
http://www.nankendorf.de/tag/behordenfunk
Auch empfehle ich dir unseren Artikel von 2011 über die Petition an den Landtag:
http://www.nankendorf.de/?p=974


Einen Kommentar hinterlassen


Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.