Lichterprozession und Jahresabschluss 2012

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wird bei uns in Nankendorf am Silvestertag der Jahresabschluss zusammen mit der Ewigen Anbetung der Pfarrei St. Martin und anschließender Lichterprozession zelebriert. So auch gestern, den letzten Tag im Jahr 2012.

Die Ewige Anbetung hat mit dem Aussetzungsamt um 09.30 Uhr begonnen, dass von Subsidiär Hans Hellebrandt gehalten wurde. Danach wurden die sieben Betstunden, von Gemeindemitgliedern vorgebetet. Die Jahresschlussandacht um 16.30 Uhr hielt ebenfalls Subsidiär Hans Hellebrandt. Mit Glockengeläut um kurz nach 17 Uhr setzte sich die Sakramentprozession in Bewegung. Dabei trug Pfarrer Wolfgang Dettenthaler unter dem Baldachin in Begleitung der Ministranten die Monstranz mit dem Allerheiligsten um das Dorf.

Durch das trockene und doch für die Jahreszeit ungewöhnliche warme Wetter mit 3 bis 5 Grad Celsius kamen sehr viele Besucher, um sich vom Lichterschauspiel der Hänge mit den bengalischen Feuern und der geschmückten Häuser verzaubern zu lassen.

Den Festumzug begleiteten unter anderem die FFW Nankendorf, die FFW Löhlitz, die Soldatenkameradschaft Nankendorf-Löhlitz, der Schützenverein Hirschensprung, sowie erster Bürgermeister Pirkelmann und dritter Bürgermeister Neuner.

Ein Blick vom Martinsdenkmal in Richtung Felswand beim Brunnenweg

Polizei und Feuerwehr mussten die zuführenden Straßen ab 16 Uhr für den Verkehr sperren. Dennoch kamen viele Gäste zu fuß auf den neuen Radweg aus Richtung Waischenfeld. Mehr Fotos sind weiter unten im Artikel zu finden. Nankendorf.de bedankt sich recht herzlich für die Organisation bei der Freiwilligen Feuerwehr Nankendorf und all den Helfern und Dorfbewohnern, die im Hintergrund für diesen gelungenen Jahresabschluss gesorgt haben!

In diesem Zuge wünschen auch wir allen Lesern mit all Ihren Wünschen und Hoffnungen einen guten Start ins neue Jahr 2013.

002

003

004

005

006

007

008

009

010

011

012

013

014

015

016

017

Was denken Sie über dieses Thema? Mit der Kommentarfunktion können Sie gerne hier Ihre Meinung hinterlassen. Wir freuen uns darauf. Auch sind wir per RSS-Feed, Twitter, Facebook und E-Mail erreichbar.


Teilen


Anzeigen


Ein Kommentar

Am 07. Januar 2013 um 19:05 von Georg Sebald

Also, ich muss sagen, jedes Jahr immer wieder sehenswert. Ein Lob an die Feuerwehr für die schöne Beleuchtung der Berge und Felsen rund um Nankendorf.


Einen Kommentar hinterlassen


Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.