Wallfahrt nach Gößweinstein 2011

So wie letztes Jahr um diese Zeit wallten auch heuer wieder die Nankendorfer  zur Heiligsten Dreifaltigkeit nach Gößweinstein.

Es war in den frühen Morgenstunden des  5. Juni, als fast annähernd 100 Junge und Alte aus der Pfarrei singend und betend den Kirchplatz hier in Nankendorf zu Fuß verließen. Sich aufmachten, über Waischenfeld und Oberailsfeld die Straße entlang immer weiter Richtung Gößweinstein zu laufen. Die Luft war lau und es zeichnete sich schon bald ab, dass es ein heißer Tag werden würde.

Wallfahrt nach Gößweinstein 2011

Nach gut 15 Kilometer Fußmarsch erreichten die leicht verschwitzten Wallfahrer schließlich kurz vor 8.00 Uhr ihr Ziel  – die Basilika von Gößweinstein. Und wurden vom “Kirchenschweizer” am Kircheneingang herzlich empfangen.

Ich trug dieses Jahr das Bild. Vorbeter waren Stephan Stöckel aus Löhlitz und Berthold Görl aus Nankendorf. Die Wallfahrergruppe wurde durch Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Nankendorf abgesichert. Ebenfalls zur Absicherung fuhr Herr Pfarrer Hellebrandt mit seinem Auto voraus und Johann Feulner mit seinem Auto hinter der Gruppe her.

Endlich angekommen!

Besonderes Dank gilt Markus Bäuerlein für die gelungenen Bilder.

Was denken Sie über dieses Thema? Mit der Kommentarfunktion können Sie gerne hier Ihre Meinung hinterlassen. Wir freuen uns darauf. Auch sind wir per RSS-Feed, Twitter, Facebook und E-Mail erreichbar.


Teilen


Anzeigen


Keine Kommentare

Bis jetzt gibt es noch keine Kommentare.


Einen Kommentar hinterlassen


Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.